Die Hafenbetreiber streben auch die Ansiedlung neuer Betriebe an. Erweiterungsflächen hierfür könnten direkt am Hafen, im geplanten Erweiterungsgebiet Bilmer Berg oder zukünftig auf dem Gelände der  Theodor-Körner-Kaserne bestehen.

Perspektiven: Hafen Lüneburg

Foto: © Hafen Lüneburg GmbHDie Hafenbetreiber streben auch die Ansiedlung neuer Betriebe an. Erweiterungsflächen hierfür könnten direkt am Hafen, im geplanten Erweiterungsgebiet Bilmer Berg oder zukünftig auf dem Gelände der Theodor-Körner-Kaserne bestehen.

Erweiterungsflächen mit Platz für Neuansiedlungen

Der Hafen Lüneburg möchte einerseits seine Kernkompetenzen weiter ausbauen und sich andererseits auch neuen Umschlagangeboten zuwenden.  In unmittelbarer Planung ist hier der Bau einer neuen Düngemittelhalle durch die Raiffeisen-Getreidelagerhaus Lüneburg-Embsen GmbH mit wasser- und bahnseitiger Anlieferung. Zudem ist die Inbetriebnahme eines Umschlagszentrums für Baustoffe in 2015 geplant.

Die Hafenbetreiber streben aber auch die Ansiedlung neuer Betriebe an. Erweiterungsflächen hierfür könnten direkt am Hafen, im geplanten Erweiterungsgebiet des Gewerbegebietes Bilmer Berg oder zukünftig auf dem Gelände der  Theodor-Körner-Kaserne bestehen. Die Kaserne soll als Bundeswehrstandort mittelfristig aufgegeben werden.

Öffnungszeiten:

Montag bis Freitag Umschlag 6 bis 14 Uhr und Bürozeit bis 16 Uhr.